Konzept Jugendarbeit


Vorwort des Präsidenten VSVP

Mit Blick auf die Entwicklung der letzten Jahre in unseren Vereinen
kommen wir zum Schluss, dass der VSVP und seine Mitglieder die Zukunft langfristig planen müssen. Viele Vereine haben grosse Schwierigkeiten wegen der Überalterung. Vierzigjährige Personen sind, realistisch betrachtet, für uns junge Vereinsmitglieder. Warum?
Das Hobby "Pilze" ist, neben dem riesigen Freizeitangebot von heute, für Teenager zu wenig attraktiv. Vielfach stellt sich aber heraus, dass wir in der Schul- oder Jugendzeit mit Pilzen in Kontakt gekommen sind. Das heisst für uns, dass wir bei den Kindern und Jugendlichen eindrückliche Erlebnisse vermitteln müssen.

Der Vorstand hat mit Fränzi und Claus Maler zwei Personen gefunden, welche fachlich und didaktisch viel Erfahrung besitzen und in der Lage sind, ein Konzept für die Jugendarbeit zu formulieren.
Selbstverständlich sind wir auch auf die Mitarbeit der Vereine angewiesen, denn wir sind uns darüber im Klaren, dass dort viel Erfahrung und viele gute Ideen für die Planung und Durchführung von Anlässen mit Kindern und Jugendlichen vorhanden sind, die es zu nutzen gilt.
Diese "Samen" werden natürlich nicht in kurzer Zeit aufgehen. Mir ist jedoch wichtig, dass der VSVP und die Vereine diese Sache dauerhaft sehen. Ein solcher Schritt ist sehr wichtig, damit in der ferneren Zukunft die Früchte dieser Anstrengungen geerntet werden können. Ich bin überzeugt, dass mit einer sinnvollen Jugendarbeit die Mitgliederzahlen in den Vereinen konstant bleiben werden.

Rolf Niggli